Georg Breinschmid © Moritz Schell

Konzert

Wiener Facetten – „... Ois wos mia gfoit“

Sonntag, 11.10.2020 · genaue Uhrzeiten folgen

Tafelhalle, Nürnberg



Georg Breinschmid  Komisches Wienerlied
Wien bleibt KrK, Beethoven-Ständchen UA
Arnold Schönberg  Ode an Napoleon op. 41, Die eiserne Brigade
Ludwig van Beethoven  Septett B-Dur, op.20

Rezitation Georg Breinschmid
ensemble KONTRASTE


Wie nähert man sich an einem Abend den vielen Facetten der Musikstadt Wien?
ensemble KONTRASTE wagt es: komisch, ironisch, kritisch, zwölf- und volltönend, mit einem Hauch Balkan – und mit den Quergeistern Beethoven und Schönberg.
„Seiner Majestät der Kaiserin allerunterthänigst zugeeignetes“ Septett gehört zu den ersten Werken, mit denen sich Beethoven in seiner Wahlheimat Wien erfolgreich einführte.
1942 vertonte der emigrierte Wiener Schönberg Byrons Ode an Napoleon – ein beißender Kommentar auf die Barbarei von Krieg und Tyrannei. Den skurrilen Militärmarsch Die Eiserne Brigade schrieb er während seiner Militärzeit im Ersten Weltkrieg.
Und da ist der Kontrabassist Georg Breinschmid, der die Wiener Philharmoniker verließ und nun in anderen musikalischen Breiten zuhause ist, mit aberwitzigen Stücken wie seinem Komischen Wienerlied,  einer Hommage an Schönberg: „Ois wos mia gfoit, tuat den andren glei weh."

Karten ab 1.9. an allen Vorverkaufsstellen
Normal: 28 € / Ermäßigt: 23 €
Vorverkauf: 24 € / Ermäßigt: 19 €