Hans Rotmann

Konzert

Neujahrskonzert

Mittwoch, 01.01.2020 · 17 Uhr

Tafelhalle, Nürnberg

 

Kurt Weill  Kleine Dreigroschenmusik für Blasorchester
Franz Schreker 
Kammersymphonie für 23 Soloinstrumente 
Gene Pritsker 
Eroic-Anization (UA)

ensemble KONTRASTE
Leitung  Hans Rotmann
 

Das ensemble KONTRASTE geht mit einem Paukenschlag ins Beethovenjahr: Die Eroica, Beethovens dritte Symphonie, dient als Inspirationsquelle und Ionisation von Edgar Varèse als Kompositionsanregung für das Auftragswerk Eroic-Anization des New Yorker Komponisten, Gitarristen und Rappers Gene Pritsker. Frieder Weiss, Videokünstler und Experte für Live-Computing, wird Pritskers Komposition noch um eine Dimension erweitern – in enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten entsteht aus filmhistorischem Ausgangsmaterial eine Visualisierung in aufregend-moderner Bildsprache.
Wer kennt nicht die Dreigroschenoper von Kurt Weill, mit der berühmten Moritat von Mackie Messer? Brecht ging es um die Entlarvung bürgerlicher Heuchelei, Kurt Weill komponierte die zündend-kongeniale Musik und extrahierte daraus die Kleine Dreigroschenmusik – ein „Potpourri“ der bekanntesten Melodien.
Franz Schreker, ein Meister farbenreicher spätromantischer Musik, schuf mit seiner Kammersymphonie ein betörendes Klanggemälde für Bläser, Streicher, Harfe, Celesta, Harmonium, Klavier, Pauken und Schlagwerk – höchst lebendige Musik, auch nach einem Jahrhundert!

Das Neujahrskonzert schneidet der BR live mit und sendet das Konzert  am 02.01.2020 um 20:05 Uhr auf BR-Klassik.

 

Vorschaubild Gene Pritsker © Kathrin Singer

Karten: Normal 28 € / Ermäßigt 18 €
Vorverkauf: 25 € / 16 €