Im Westen nichts Neues © Filmarchiv Austria

Stummfilm & Musik

Im Westen Nichts Neues

Samstag, 30.01.2021 · genaue Uhrzeiten folgen

Im Westen nichts Neues (1930)
Regie: Lewis Milestone
Musik: Manfred Knaak (2011)

Leitung Christian Schumann
ensemble KONTRASTE

In Erich Maria Remarques Antikriegs-Roman „Im Westen nichts Neues“ zieht beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs eine Gruppe Schüler mit patriotischem Eifer in den Krieg – um dann an der Front das unvorstellbare Grauen der Schützengräben zu erleben.
Lewis Milestone verfilmte den Roman 1930 als Stumm- und Tonfilm. Die Darstellung hoffnungslos deprimierter deutscher Soldaten passte nicht ins Bild der NSDAP. Joseph Goebbels organisierte mit Hilfe der SA handgreifliche Krawalle vor und in den Kinos, mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde der Film endgültig verboten.
Der Stummfilm-Klassiker wird auf faszinierende Weise neu beleuchtet durch die Komposition von Manfred Knaak aus dem Jahr 2011 – unter virtuosem Einsatz einer breiten Palette musikalischer Stilmittel verdichtet sie auf intensive Weise das filmische Geschehen.

Karten ab 1.9. an allen Vorverkaufsstellen
Normal 27 € / Ermäßigt 22 €
Vorverkauf: 24 € / 19 €